Schüsslersalze gegen Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind Schwellkörper, die sich zwischen dem Mastdarm und dem After befinden. Jeder Mensch hat sie im Körper, sie dienen zusammen mit dem Schließmuskel der Kontrolle über den Stuhlgang. Ein Hämorrhoiden-Leiden ist nichts Ungewöhnliches – in der Regel liegt es an den Lebensgewohnheiten der Betroffenen: eine zu Verstopfung führende Ernährung, zu wenig Flüssigkeitszufuhr, teilweise Sport oder auch eine Schwangerschaft können ein Hämorrhoiden-Leiden begünstigen. Im Anfangsstadium werden Sie wahrscheinlich noch nichts merken, aber mit fortschreitendem Krankheitsbild kann es zu Jucken und Brennen kommen.

Bei starken Beschwerden sollten Sie in jedem Fall sofort einen Arzt aufsuchen. Dieser wird dann eine entsprechende Therapie verordnen bzw. eventuell auch einen Eingriff vornehmen. Achten Sie auf erste Anzeichen, nur so können Sie schwereren Beschwerden vorbeugen.

Was sind Schüsslersalze?

Schüsslersalze sind zurückzuführen auf den Mediziner W. H. Schüßler. Dieser lebte von 1821-1898 und praktizierte als homöopathischer Arzt. Er war der Meinung, dass Krankheiten nur durch Störungen des Mineralhaushaltes im Körper entstehen und durch eine entsprechende Zugabe von Mineralien wieder behoben werden könnten. Schüsslersalze sind Mineralsalze, die in homöopathischer Dosierung zur Therapie angewendet werden. Grundsätzlich sind Schüsslersalze nur in Tablettenform erhältlich.

Schüsslersalze gegen Hämorrhoiden

Diese Schüsslersalze können Sie zur innerlichen Anwendung bei Hämorrhoiden verwenden:

Schüsslersalz Nr. 1 – Calcium Fluoratum
Schüsslersalz Nr. 4 – Kalium Chloratum
Schüsslersalz Nr. 7 – Magnesium Phosphoricum
Schüsslersalz Nr. 11 – Silicea
Schüsslersalz Nr. 18 – Calcium sulfuratum

Die Schüsslersalze gegen Hämorrhoiden können Sie entweder in Kombination nehmen oder auch nur einzeln. Es muss aber beachtet werden, dass maximal drei Salze zur gleichen Zeit eingenommen werden sollten. Ein bis drei Schüsslersalze  sollten in der Regel drei bis sechs Mal täglich eingenommen werden. Bei schwerwiegenden Beschwerden können Sie eine Schüsslersalz alle zehn Minuten einnehmen. Die Tabletten langsam im Mund zergehen lassen!

Schüsslersalze bei Hämorrhoiden zur äußerlichen Anwendung:

Schüsslersalz Nr. 1 – Calcium Fluoratum
Schüsslersalz Nr. 4 – Kalium Chloratum
Schüsslersalz Nr. 7 – Magnesium Phosphoricum
Schüsslersalz Nr. 8 – Natrium Chloratum
Schüsslersalz Nr. 18 – Calcium sulfuratum

Auch Salben die aus den oben genannten Schüsslersalzen hergestellt werden,  sollten mehrmals am Tag dünn auf die betroffene Stelle aufgetragen bzw. einmassiert werden. Schüsslersalze gegen Hämorrhoiden bekommen Sie im Internet oder in der Apotheke.

Bewerte diesen Artikel
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...

Tags: , , ,